FANDOM


Ashley Magnus
Ashley Magnus.jpg

Verstorben

Ganzer Name
Ashley Magnus
Deckname
Ash
Geschlecht
Weiblich   Weiblich
Alter
23 (2009)
Todesdatum
2009
Todesort
Spezies
Abnormale Fähigkeiten
Familie
 
  ●   Mutter: 
  ●   Vater: 
  ●   Großmutter: 
  ●   Großvater: 
Darsteller(in)
Erster Auftritt
 
  ●   Webisode: 
  ●   TV-Serie: 
Ashley Magnus war die Tochter von Helen Magnus und John Druitt. Sie war eine Abnormale mit der Fähigkeit, sich in nahezu jedes Gebiet auf der Welt zu teleportieren. Diese Fähigkeit hatte sie von ihrem Vater, John Druitt, geerbt.

Sie war allerdings nicht dazu in der Lage, diese Fähigkeit zu benutzen, bis die Verbindung Ashley entführte und ihr das Ursprungsblut, kombiniert mit Medikamenten, injizierte. Durch diese Injektion bekam Ashley sehr viele vampirische Eigenschaften und Fähigkeiten. Sie bekam von der Verbindung außerdem einige Medikamente, sodass diese Ashley besser kontrollieren konnten.

Ashley hatte ein anderes Verhältnis zu Abnormen, als ihre Mutter. So kam es auch schon einmal vor, dass sie Abnorme als "Monster" bezeichnete ohne alle Aspekte ihrer Fähigkeiten oder Intensionen zu beachten, wenn ihre persönlichen Gefühle miteinbezogen wurden.[1]

Lebenslauf

Herkunft

Ashley wurde in den 1880er Jahren gezeugt. Helen entschied sich, Ashley in einem embryonalen Zustand einzufrieren. Helen lies Ashley in diesem Zustand länger als ein Jahrhundert. Als Helen einsam wurde, sodass sie es nicht mehr etragen konnte, befreite sie Ashley. Helen erzählte Ashley, ihr Vater sei tot, sagte ihr aber nicht, dass es sich um John Druitt handelte.

Zeit mit dem Sanctuary-Netzwerk

Ashley bekam die Killerinstinkte ihres Vaters veerbt und so fehlten ihr gewisse Verhaltensfähigkeiten. Diese fehlenden Verhaltensfähigkeiten ersetzte sie durch ihre anderen großen Talente. Ashley erwies bereits sehr früh, dass sie ein Experte im Jagen von Abnormalen (sie nennt sich selbst einen Monsterjäger) war. Außerdem konnte Ashley sehr gut mit modernen Waffen und moderner Technik umgehen.[2][3]

Auf einer persönlichen Ebene blieb Ashley immer ganz in der Nähe ihrer Mutter. Ashleys natürlicher Misstrauen gegenüber abnormen Wesen widersprach Helens Wunsch, die Abnormen zu beschützen. Ashley würde alles tun, um Ziele zu erfassen und würde daher auch nicht davor Halt machen, andere abnorme Wesen zu töten.

Zu Henry hatte sie ein freundschaftliches und fast geschwisterliches Verhältnis. So zankte sie sich mit ihm schon mal fast auf kindlichem Niveau, um bald darauf wieder stark zusammen zu halten, als Magnus gegenüber Rechenschaft abgelegt werden musste.[1]

Als irgendwann John Druitt wieder aufgetaucht ist, rettete John Helen vor Nikola Tesla, welcher ein anderes Mitglied der fünf Auserwählten ist. Während dieser Zeit erzählte John Ashley viel über die vergangene Zeit und so erkannte Ashley die Wahrheit: John Druitt ist ihr Vater. Ashley akzeptierte, dass John ihr Vater war, war jedoch verärgert darüber, dass sie es von ihm erfahren hat und nicht von ihrer Mutter. Schließlich lernte Ashley, weiterhin mit ihrem Leben umzugehen.

Ashleys Waffe (1).jpg

Ashleys vergoldete Waffe

Ashley bekam einst eine vergoldete Handfeuerwaffe von ihrer Mutter geschenkt.[3]

Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1x06 Die Nubbins
  2. 1x01 In Sicherheit, Teil 1
  3. (+) 3,0 3,1 1x02 In Sicherheit, Teil 2

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki