FANDOM


Dr. James Watson
James Watson

Verstorben

Deckname
John Watson / Sherlock Holmes[1]
Geschlecht
Male   Männlich
Todesdatum
2009[2]
Todesort
Bhalasaam [2]
Spezies
Abnormale Fähigkeiten
Geistige Höchstleistungen
Erster Auftritt
 
  ●   TV-Serie: 

Dr. James Watson war ein Mitglied der fünf Auserwählten. Nachdem man ihm das Ursprungsblut injizierte, stieg sein IQ enorm und er brachte es auf geistige Höchstleistungen.[3]

James Watson war das eigentliche Model für Sir Arthur Conan Doyles "Sherlock Holmes".[1]

Lebenslauf

James Watson besuchte die Oxford-Universität, wo er auch Helen Magnus, John Druitt, Nikola Tesla und Nigel Griffin kennengelernt hat. Sie freundeten sich an und gründeten die fünf Auserwählten.
James Watson nahm an den Experimenten mit dem Ursprungsblut teil und erhielt, genau wie die anderen vier, eine Injektion. James bekam, wie auch die anderen, neue Fähigkeiten durch diese Injektion.
Helen Magnus bekam die Fähigkeit der Langlebigkeit, während John Druitt die Fähigkeit der Teleportation bekam. Nach der Injektion des Ursprungsblutes erhöhte sich James' IQ enorm.[3]

Auf Wunsch von Adam Worth, einem früherem Klassenkameraden, stellten Helen Magnus und James Watson eine Diagnose an der Tochter von Adam, um herauszufinden, was sie hat. Sie diagnostizierten eine seltene Form der Leukämie. Sie versuchten, die Krankheit zu behandeln, aber scheiterten.

James' schwierigster Fall bisher war der "Jack the Ripper"-Fall, bei dem er sich sehr angestrengte, um den Mörder zu finden. James suchte oft Rat bei seinem Freund John Druitt, ohne zu wissen, dass dieser der eigentliche Jack the Ripper war. Als James später herausfand, dass John Jack the Ripper war, war er innerlich zutiefst verletzt und sehr verärgert über John. [1]

Korrektur: in Staffel 4, Folge 1 wird aufgklärt, dass John Druitt nicht "Jack the Ripper" ist.

Als der Premierminister, auf Wunsch von König Edward VII., die fünf Auserwählten versammelte und ihnen ein Angebot machte, war James der Erste, der das Angebot ablehnte. Nachdem der Premierminister anbot als Gegensatz das Sanctuary-Projekt zu unterstützen, nahmen die Fünf schließlich das Angebot an.[4]

Als das Sanctuary-Netzwerk am laufen war, hatte James die Position des Leiters des britischen Sanctuarys inne und damit war er stellvertretender Leiter des Sanctuary-Netzwerkes. James erfand ein mechanisches System, das dazu in der Lage war, seine Lebensdauer auf etwa 160 Jahre zu erhöhen.

Als die Verbindung das Lazarus-Virus ausgelöst hatte, half er den anderen Fünf, das Ursprungsblut aus den Ruinen einer alten Vampir-Stadt zu bekommen, um somit einen Anti-Körper gegen das Lazarus-Virus zu finden. Während dieser Mission versagte sein mechanisches System, welches ihn am Leben hielt, und er starb innerhalb von Minuten. Er verzeihte John letztendlich für damals und erzählte Will, dass es viel zu einfach gewesen war und dass er aufpassen soll, denn irgendwas ist falsch.[1][2]

Hintergrund

Sherlock Holmes ist ein fiktiver Charakter des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, welcher von dem Arzt und Autor Sir Arthur Conan Doyle erfunden wurde. John Watson ist ein fiktiver Charakter von Conan Doyle, der die Rolle des Handlangers in den Holmes-Fällen übernimmt.

In der Serie sagt James Watson, dass er John Watson ist. Helen Magnus erklärt Will Zimmerman, dass er ebenfalls Sherlock Holmes ist. Da James Watson bescheiden ist, degradierte er sich selbst zum Handlanger in den Sherlock Holmes-Fällen.

Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 1,3 1x12 Das Erbe des Vampirs, Teil 1
  2. (+) 2,0 2,1 2,2 1x13 Das Erbe des Vampirs, Teil 2
  3. (+) 3,0 3,1 1x07 Die fünf Auserwählten
  4. 3x08 Für König und Vaterland

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki